Anfang Juni durfte ich mal in einem stark wachsenden Unternehmen (2000: 5 MA; 2019: 120 MA) im Pfälzerwald Lean-Startup-Denken im Mittelstand vorfinden und fördern. In einem Playing Lean Workshop sollte das bisherige Wachstum und der heutige Zustand bewusst gemacht und zukünftige Aufgaben vorgedacht werden.

Der Einstieg in den Workshop Tag, wie (fast) immer mit Hilfe des Business Model Canvas, wurde diesmal ganz praktisch: jeder Bereichsleiter durfte SEIN Geschäftsmodell entwickeln und vorstellen. Und erläuterte damit auch seine Sicht auf die anderen Bereiche.

Erfreulich:
jeder Bereichsleiter hatte klare Vorstellungen von seinen Leistungen und den dafür notwendigen Ressourcen.

Spannend und mit vielen Diskussionen begleitet:
sind die Kollegen aus den anderen Bereichen Kunden, Ressourcen oder Partner? Und was ist mein Bereich für die anderen Bereiche?

Die offene Diskussion machten allen Teilnehmern bewusst, wie sehr sie im Alltag untereinander eine Kunden-Lieferanten-Beziehung pflegen. Und gleichzeitig partnerschaftlich im Umgang sind, wenn es um ad-hoc-Lösungen oder um strategische Zukunftslösungen für das gesamte Unternehmen und seine Kunden geht. Und diese Erkenntnis strahlt das Unternehmen anscheinend auch nach außen aus: langjährige Kunden kommen immer wieder mit Vorschlägen für neue und bessere Produkte auf das Unternehmen zu und beteiligen sich an der Weiterentwicklung und Einführung von Produkten.

Der Nachmittag brachte mit Playing Lean und den Diskussionen um die vorgestellten Lean-Startup- Methoden die fast schon klassische Erkenntnis: wir könnten unsere vielen Experimente noch besser und detaillierter messen!

Fazit:
auch dieses mittelständische Unternehmen ist mit seinem Entwicklungswillen und seinem partnerschaftlichen Umgang mit seinen Kunden sehr nah dran an den als neu gepriesenen Lean Startup Methoden. Für das Erkennen der eigenen Kompetenzen und neuer Handlungsfelder war die selbstbewusste Auseinandersetzung mit Lean Startup anregend und förderlich.

 

Links:

bei Interesse an einem Playing Lean Workshop wenden Sie sich gerne an mich oder andere Playing Lean Facilitators

Details zum Business Model Canvas finden Sie im Internet und im Buch.